Internationale Zusammenarbeit

Das Akademische Auslandsamt berät Studierende zu Austauschmöglichkeiten im Ausland und entsprechende Stipendien, informiert über Partneruniversitäten sowie bestehende Kooperationen und betreut ausländische Austauschstudierende an der Belorussischen Staatlichen Technologischen Universität. Es ist zuständig für die internationalen Hochschulbeziehungen der Universität und alle damit zusammenhängenden Angelegenheiten. 

Ansprechpartnerinnen:

 

Olga Rogova – Leiterin Akademisches Auslandsamt

 

 

Elena Zenikova – Mitarbeiterin  Akademisches Auslandsamt

Kseniya Smolik - Mitarbeiterin Akademisches Auslandsamt

Das Büro: Studiengebäude 4 (Hauptgebäude), Zi. 155

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.30 - 17.30

Tel./Fax: +375 17 327 21 30

E-Mail: [email protected]

Die Partner der Belorussischen Staatlichen Technologischen Universität sind ausländische Bildungs- und Forschungseinrichtungen in Russland, der Ukraine, Polen, Frankreich, Griechenland, Litauen, Lettland, China, Schweden, Finnland und anderen Ländern. Derzeit gibt es 136 Partnerschaftsverträge der Universität mit Organisationen aus 29 Ländern.

Als Beispiele für die aktive internationale Kooperation kann die Zusammenarbeit mit der Aristoteles-Universität (Thessaloniki, Griechenland) angeführt werden, man führt regelmäßig gemeinsame Forschungen durch, Austauschbesuche von Wissenschaftlern beider Universitäten finden statt. Erfolgreich entwickelt sich die Partnerschaft mit der Technischen Universität Bialystok (Politechnika Bialostocka, Polen). Im Rahmen des mit der Technischen Universität Białystok abgeschlossenen Forschungskooperationsvertrages werden gemeinsame Forschungen durchgeführt, die Arbeitsergebnisse werden regelmäßig diskutiert und die Arbeitspläne werden bestätigt, man pflegt gegenseitigen Austausch von Delegationen, die Teilnahme an den  wissenschaftlich-technischen Veranstaltungen. Neulich hat die Zusammenarbeit mit der Universität neuen Schwung in Richtung der Forstwirtschaft bekommen.

Die Technische Gediminas-Universität zu Vilnius ist noch eine der Partnerhochschulen, mit denen unsere Universität besonders intensiv zusammenarbeitet. Die Umsetzung des gemeinsamen Programms des Masterstudienganges als Fernstudium, Teilnahme an Konferenzen, Seminaren, Symposien, die in den beiden Universitäten stattfinden, Austausch von Delegationen, gemeinsame Veröffentlichungen, Antragstellung für die Teilnahme an internationalen Programmen der EU sind die wichtigsten Formen der Zusammenarbeit im Rahmen dieses Vertrages.

Jedes Jahr fahren Doktoranden, Diplomanden und Studenten ins Ausland, um sich an internationalen wissenschaftlichen und technischen Veranstaltungen, gemeinsamer Forschung, Praktika und Weiterbildungskursen zu beteiligen, Erfahrungen mit den führenden Wissenschaftlern der internationalen wissenschaftlichen und Bildungszentren auszutauschen.

Eine der erfolgreichsten Bereiche der internationalen Zusammenarbeit ist die Umsetzung der wissenschaftlichen und technischen Projekten im Bereich der gemeinsamen Forschung und Entwicklung neuer Technologien.

Jährlich finden an der Belorussischen Staatlichen Technologischen Universität verschiedene wissenschaftlich-technische Konferenzen und Seminare mit der Teilnahme von Vertretern der ausländischen Forschungs- und Bildungseinrichtungen statt.

Die Belorussische Staatliche Technologische Universität ist ein anerkanntes Forschungszentrum. Hochtechnologische wissenschaftlich-technische Entwicklungen der Universität werden in den internationalen und republikanischen Ausstellungen von Belarus im Ausland (Hannover Industrie-Messe, IX. Moskauer Internationaler Salon der Innovationen und Investitionen, Internationale Fachmesse für die SPR-2008 (Shanghai, China), Harbiner Wirtschafts- und Handelsmesse (Harbin, China) Internationaler Ausstellungskongress „High Technologies. Innovations. Investments Hi-Tech“ u. a.) ausgestellt.

Im Jahr 1998 wurde an der Universität das verbundene UNESCO-Zentrum für Chemie und Chemische Ausbildung gegründet.

Die Belorussische Staatliche Technologische Universität ist das Vollmitglied des Internationalen Zentrums für Forstwirtschaft und Forstindustrie, sie nimmt an der Arbeit der internationalen Institutionen und Verbänden wie European Forest Institute (EFI), die UN-Kommission für die Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO), Forest Research Institute of Central und Eastern Europe, Northern Dimension Institute (NDI) teil.

Belorussische Staatliche Technologische Universität ist Mitglied des Bildungs- und Forschungskonsortiums zwischen Hochschulen und Forschungsinstituten der Republik Belarus und der Republik Kasachstan. Die Lektoren der Universität besuchen mit Vorträgen und für wissenschaftliche Beratung die Mitgliedshochschulen des Konsortiums in Kasachstan. Im Rahmen des Joint-Wettbewerbs melden die Hochschulwissenschaftler die Teilnahme am Wettbewerb der belarussisch-kasachischen Projekte an.